BlogJASMINTo DoPlacesVideosMatchesAu Pairs

Mittwoch, 22. November 2017

#50 Wilmington

Diese Woche stand endlich der langersehnte Trip an, auf den ich sooo lange gewartet habe. Aber spulen wir das ganze doch mal ein bisschen zurück in den Frühling 2015. Denn alles fing an, als mich Ilka dazu überredet hat die Serie One Tree Hill anzufangen. Gesagt - getan. Ich habe die Serie mehr als durchgesuchtet und somit waren alle 9 Staffeln im nu geschaut. Gedreht wurde die Serie in North Carolina, genauer gesagt in Wilmington. Für mich war direkt klar, als es hieß es geht für mich nach Amerika, da muss ich hin. Zu meinem Glück, habe ich hier zwei wunderbare Freunde gefunden, die die Serie genauso lieben wie ich. Für uns stand also fest: Wir fahren nach W I L M I N G T O N! Los ging die 6 stündige Autofahrt dann am Samstag morgen um 4 Uhr - der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm. Mit einigen Tank- und einem Frühstücksstop sind wir dann gegen halb 12 in Wilmington angekommen und haben uns direkt auf die Suche nach den ganzen Drehorten gemacht und sind glücklicher weise auch fündig geworden. Auf dem Plan standen (auch wenn das den Meisten hier jetzt wohl nichts sagen wird) die bekannte Brücke aus dem Intro, die Naley Bank, die Häuser der Charaktäre, die Highschool und noch einige mehr.
Abgesehen davon ist Wilmington eine wunderschöne Stadt direkt am Meer. Grund genug sich am Abend noch auf dem Weg zum Strand zu machen um sich den Sonnenuntergang anzusehen. Bei 22 Grad ende November war das wohl die beste Entscheidung, die wir hätten treffen können. Ich habe noch nie einen so schönen Sandstrand gesehen. Auch der Sonnenuntergang hat uns nicht enttäuscht. Die Schönheit konnte man auf Bildern kaum festhalten.
Die Nacht haben wir in einem typischen amerikanischen Motel verbracht, war nicht das Beste aber für eine Nacht hat es vollkommen gereicht - und außerdem gab es morgens ein kleines Frühstück, also wollen wir hier mal nicht meckern. Sonntag sind wir dann früh aufgestanden um noch den Rest der "Sehenswürdigkeiten" abzuklappern und nicht all zu spät nach Hause zu fahren - immerhin standen wieder 6 Stunden Autofahrt vor uns. Der Trip war bislang einer der Besten die ich hier gemacht habe - immerhin bin ich jetzt stolze Besitzerin eines Clothes over Bros Pullover. Viel zu schnell ging die Woche dann auch schon wieder am Montagmorgen mit einem heulenden Gastkind los. Au Pair Leben da bin ich wieder, es ist eben doch nicht immer alles Friede Freude Eierkuchen.






1 Kommentar: